Aktuelles

KOMPaaS bietet die Lösung für die Zusammenarbeit der Hardware- und virtuellen Telefonanlagen

Kommunikationsnetzbetreiber und Softwareentwickler KOMPaaS hat die Freude Ihnen über den Start einer neuen Dienstleistung mitteilen zu dürfen. Jetzt kann eine virtuelle Telefonanlage von KOMPaaS mit einer anderen Telefonanlage (Hardware, Hybrid oder virtuelle) in ein in ein gemeinsames System mit einzelnem Nummerierungsplan und durchgehenden Nebenstellennummern zusammengeschaltet werden.

Mir dieser Lösung können Sie die Funktionalität der Büro-Telefonanlage erheblich erweitern: Sprachdialogsystem, verschiedene Szenarien der Anrufweiterleitung (wie z.B. Weiterleitung auf persönlichen Manager), Anrufaufnahme und deren Analyse, Kostenkontrolle - mehr als 200 Funktionen insgesamt werden Ihren Spezialisten der Vertriebsabteilung, Kundenbetreuung oder Ihres Call-Centers helfen die Effizienz zu steigern.

Die Entscheidung eine virtuelle Telefonanlage mit der aus dem Büro zu vereinen kann sich als kostengünstig für die Unternehmen mit einigen Zweigstellen erweisen. Eine Zweigstelle wird keine neue Telefonanlage und deren Einrichtung brauchen. Nachdem die neue Zweigstelle in der virtuellen Telefonanlage registriert ist, können die Anrufe wie in der Hauptniederlassung angenommen und getätigt werden.

"Die wesentlichen Vorteile der neuen zusätzlichen Dienstleistung der virtuellen Telefonanlage sind die Möglichkeit der Kostensenkung bei der Unternehmensskalierung und die Erweiterung der Funktionen Ihrer Telefonanlage ohne erheblichen Kostensteigerungen. Diese Lösung ermöglicht es die virtuelle Telefonanlage von KOMPaaS mit einer anderen als ein gemeinsames System mit einzelnem Nummerierungsplan und durchgehenden Nebenstellennummern zu betreiben. Zum Beispiel, beim ausgehenden Anruf die günstigste Rufnummer, die mit der Telefonanlage verbunden ist, auszuwählen" - kommentierte der CEO von KOMPaaS.tech Kft Alexander Melnikov.

Abo-Gebühr – €19,99 monatlich.

Mehr über Dienstleistung erfahren.


Zurück